Farmtruck goes Iron Man 3

Da kuckt man sich die Tage nichtsahnend Iron Man 3, also eine 131 Minuten lange Dauerwerbesendung für Audi, Zahnbleaching, hohe Absätze und Sport-BH's an und was blitzt in einem Terroristenbekennervideo auf? Der Farmtruck:

Fernseheryoutubeception!


Damit hätte Anton aus Los Angeles auch nicht gerechnet, wenn er mit seinem schizophrenen e-R8 auf den Dragstrip gegangen wäre. Aber der lag zu dem Zeitpunkt sowieso schon zerschossen auf dem Meeresgrund. Schade, aber auch verständlich fährt der gute Mann nicht Renault. Damit wäre der Film echt noch witzig geworden. Auch Jarvis hätte keine Bluetoothverbindung zustande gebracht und Tony hätte sich erstmal irgendwo ein Klinke-Cinch Kabel besorgen müssen. Aber vermutlich hätte er sich einfach eins aus nem Hamsterkäfig und ner Dose Nivea gemacgyvert. 

Wünsche schon mal einen guten Rutsch und vor allem gute Traktion. Lasst's krachen! 

Ente.
Share on Google Plus

Über Duck@Cars

Mit dem Drehmomentschlüssel in der Hand zur Welt gekommen, aufgezogen mit Super verbleit. Wenn andere mit Lego gespielt haben, hat er Reifen gestapelt. Das ist Duck. Und das ist Quatsch. Tatsächlich ein Bürohengst der IT-Sorte, gerne und viel unterwegs und noch viel lieber hinter seinem Instrument. Benzin im Blut. Maschinen im Kopf. Rad ab.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Kritik sind immer herzlich willkommen. Grundsätzlich wird jeder Kommentar veröffentlicht und ggf. spiele ich auch noch Senfautomat. Auf verletzten Markenstolz gehe ich aber idR nicht ein.
Nicht veröffentlicht wird all jenes Zeug, welches unsere geschätzten Rechtsverdreher so zum Leben benötigen. Dazu gehören Beleidigungen, Verleumdungen, Rufmord etc.

Vielgelesen

Blog-Archiv